Tribulus Terrestris – Die Kraft des Erdburzeldorns

Tribulus terrestris, auch Erd-Burzeldorn oder Erdsternchen genannt, ist eine Pflanze, die in tropischen Regionen beheimatet ist. Die krautige filzig behaarte Pflanze ist rund 50 cm hoch und hat schmale gelbliche Blüten. Die Pflanze bringt stachelige Kapselfrüchte hervor, die einen Durchmesser von rund einem Zentimeter haben. Die Früchte enthalten hauptsächlich Tannin, ätherische Öle und ein spezielles Glykosid sowie Saponine. Daneben enthält die Pflanze auch einige Alkaloide, die aber nur in sehr geringer Konzentration vorhanden sind. Von der Pflanze werden vor allem die reifen Samenkapseln als Arzneimittel in der Naturheilkunde sowie als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Dafür werden die Samen und andere Pflanzenteile jedoch mithilfe eines speziellen Verfahrens extrahiert. Der Erd-Burzeldorn wird in der Medizin in erster Linie als Tonikum eingesetzt. Vor allem in der chinesischen Medizin und bei Ayurveda findet die Pflanze Anwendung. Ein Präparat aus Tribulus terrestris soll die Potenz steigern und findet zudem als natürliches Anabolikum Verwendung. Auch als Mittel gegen Menopausale Beschweren bei Frauen wird Tribulus häufig eingesetzt. In Online-Apotheken oder bei diversen Anbietern kann man Tribulus terrestris kaufen. Das Nahrungsergänzungsmittel liegt in den meisten Fällen in Form von Kapseln vor, die geschluckt werden.

Wo kann man Tribulus Terrestris kaufen?

Tribulus Terrestris kaufen - Gibt es in ausgewählten Fitnessstudios

Tribulus Terrestris zu kaufen ist heute kein Problem, da das Präparat in Apotheken oder im Internet angeboten wird. Beispielsweise bietet der Internethändler Amazon dieses Produkt an. Auch einige Drogeriemärkte haben Tribulus Terrestris oft in ihrem Sortiment. Vor allem in Sportlerkreisen sind Präparate aus Tribulus Terrestris sehr beliebt. Sie können angeblich den Muskelaufbau fördern und zugleich die Potenz steigern. Auch in der traditionellen chinesischen Medizin wird die Pflanze angewandt. Wer Tribulus terrestris kaufen will, hat dafür zahlreiche Möglichkeiten. Am meisten wird Tribulus jedoch im Internet angeboten und man kann über diverse Plattformen und Online-Apotheken Tribulus terrestris kaufen.

Tribulus Terrestris Erfahrungen

Viele Personen haben Tribulus Terrestris Erfahrungen gemacht, die durchaus positiv sind. Die medizinische und pharmakologische Wirkung der Pflanze ist allerdings sehr umstritten. Während viele Sportler und Bodybuilder darauf schwören, sehen andere Personen dabei lediglich eine Geschäftemacherei. Doch einige Studien beweisen mittlerweile, dass dieser tropischen Pflanze tatsächlich eine Heilwirkung zugesprochen werden kann, wenngleich nicht alle Wirkungsversprechen durch Studien oder Tests belegt werden können.
Tribulus terrestris Erfahrungen haben viele Anwender bereits in Selbstversuchen gemacht. Tribulus terrestris Erfahrungen werden auch durch zahlreiche vertrauenswürdige Studien belegt. Tribulus terrestris wurde ursprünglich auf seine potenzsteigernde Wirkung untersucht. Tribulus terrestris Erfahrungen stützen sich dabei in erster Linie auf die Saponine der Pflanze. Diese führen zu einer besseren Durchblutung und somit auch zu einer gesteigerten erektilen Funktion bei Männern. Außerdem kann dadurch die Ausschüttung des körpereigenen Hormons LH stimuliert werden. Dieses luteinisierende Hormon ist für die Ausschüttung des männlichen Geschlechtshormons Testosteron verantwortlich. Dieses wiederum verstärkt die männlichen Merkmale wie Körperbehaarung und Muskelbildung. Positive Tribulus terrestris Erfahrungen haben aber vor allem Bodybuilder gemacht. Sie verwenden dieses Mittel, um den Muskelaufbau zu beschleunigen. In Sportlerkreisen gilt das Präparat aus diesem Grund als natürliches Anabolikum. Viele Tribulus-Präparate sind jedoch mit konventionellen Anabolika gestreckt, weshalb ihre Anwendung von Sportlern genau geprüft werden sollte.

Tribulus terrestris im Bodybuilding

Tribulus terrestris wird im Bodybuilding bevorzugt eingesetzt. Die Wirkung als Anabolikum basiert hauptsächlich auf dem hohen Gehalt an Saponinen, insbesondere dem sogenannten Protodioscin. Dieses gilt als Steroidsaponin. Tribulus terrestris ist im Bodybuilding als beliebtes Nahrungsergänzungsmittel sehr gefragt. Sportler können pro Tag bis zu 250 mg Tribulus konsumieren, um den Aufbau der Muskelmasse zu forcieren. Eine höhere Dosis, die oft empfohlen wird, könnte allerdings zu Nebenwirkungen führen.

Ob die Anwendung von Tribulus auch die Potenz steigert, bleibt weitgehend dahingestellt. Um diese Wirkung nachzuweisen, bedarf es klinischer Studien. Bislang wurden diese aber nur in einigen Labors bei Versuchstieren durchgeführt. Nur bei Laborratten und Schafen wurde deshalb eine potenzsteigernde Wirkung nachgewiesen. Beim Menschen stehen dafür klinische Tests noch aus.

Tribulus Terrestris Wirkung

Die Wirkung der Pflanze ist je nach Herkunft unterschiedlich. So finden sich in Pflanzen, die aus dem südostasiatischen Raum stammen, höhere Saponinwerte, welche eine ähnliche Wirkung wie Anabolika haben. Auf alle Fälle weist Tribulus einen hohen Anteil an natürlichen Steroiden auf. Diese können den Muskelaufbau nach Ansicht vieler Sportler zumindest fördern. Diese Wirkung ist bislang in Studien jedoch noch nicht eindeutig verifiziert worden. Auf jeden Fall führt die Einnahme des Präparats nicht automatisch zu einer Zunahme an Muskelmasse. Der Muskelaufbau wird dadurch bestenfalls unterstützt. Regelmäßiges Aufbautraining und die Einnahme zusätzlicher Präparate zeitigen in Kombination mit Tribulus jedenfalls eine entsprechende Wirkung. In einer eigenen Studie wurde hingegen nachgewiesen, dass Tribulus eine Wirkung auf den Blutzuckerspiegel aufweist. Im Internet wird meist verbreitet, dass Tribulus sowohl auf die Muskulatur als auch auf die Libido eine stimulierende Wirkung haben soll. Die Inhaltsstoffe der Pflanze setzen sich vorwiegend aus verschiedenen Saponinen zusammen. Dazu zählen beispielsweise die Steroidsaponine. Spezifische Verbindungen sind Diosgenin und Tigogenin. Außerdem enthält Tribulus Flavonoide und in geringer Menge auch Alkaloide. Eine Steigerung der Testosteronproduktion wurde lediglich bei Tierversuchen mit Schafen nachgewiesen. Beim Menschen führt die Einnahme von Tribulus zu keiner klinisch belegbaren Steigerung des Testosteronspiegels. Der Hormonspiegel als solcher wird sicher nicht verändert. Es kommt allerdings zu einer vermehrten Ausschüttung des luteinisierenden Hormons LH sowie zu einer Erhöhung von Stickstoffoxiden. Diese Verbessern die Durchblutung, was sich auch positiv auf die erektilen Funktionen des Mannes auswirken kann.

Tribulus Terrestris und Potenz

Tribulus Terrestris Potenz - Super für die Libido

In den meisten Fällen wird Tribulus terrestris beim Bodybuilding angewendet. Jedoch wird dem Präparat vielfach auch eine potenzsteigernde Funktion nachgesagt. Diese soll in erster Linie durch die Steigerung des Testosteronspiegels beim Mann nach regelmäßiger Einnahme des Präparats zu beobachten sein. Tatsächlich wird Tribulus in einigen GUS-Staaten aus diesem Grund als Aphrodisiakum verkauft. Tribulus soll beim Mann zur Verbesserung der Spermatogenese führen und bei Frauen als Stimulanz für die Ovarialfunktion. In einigen Studien wurde verifiziert, dass durch das Präparat das luteinisierende Hormon LH vermehrt ausgeschüttet wurde, was indirekt zu einem höheren Testosteronspiegel führte. Aufgrund einiger Studienergebnisse ist davon auszugehen, dass Tribulus die Freisetzung von Stickstoffoxid im Körper begünstigt. Das Stickstoffoxid besitzt eine durchblutungsfördernde Eigenschaft. Deswegen können damit in manchen Fällen Erektionsprobleme behoben werden. Auch die Libido kann gesteigert werden, indem das Präparat das sexuelle Verlangen erhöht. Diese Tatsache wird durch Tribulus terrestris Erfahrungen unterstützt.

Tribulus Terrestris im Test

Tribulus wird bereits seit Jahren getestet und es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Tribulus terrestris Erfahrungen. Allerdings sind nicht alle Studien aussagekräftig, da zu wenig Probanden getestet wurden. In den späten 1970er Jahren wurde eine erste klinische Studie durchgeführt, an der 212 männliche Probanden teilnahmen. Sie alle litten unter Unfruchtbarkeit oder sexuellen Dysfunktionen. Durch die Verabreichung einer Dosis von 750 bis 1.500 mg eines Tribulus-Präparats verbesserten sich die sexuellen Funktionen nachweislich. Vor allem das sexuelle Verlangen wurde deutlich gesteigert.
Eine Erhöhung des Testosteronspiegels konnte jedoch nicht belegt werden.
In anderen Tribulus terrestris Tests wurde die Wirkung auf den Aufbau von Muskelmasse untersucht. In diesen Tribulus terrestris Tests konnten jedoch keine Belege für eine Steigerung des Muskelaufbaus gefunden werden.
In Tierversuchen konnte im Rahmen eines Tribulus terrestris Tests aber eine diuretische Wirkung verifiziert werden. Darunter versteht man die Ausschwemmung von Wasser aus dem menschlichen Körper. In der Medizin werden Diuretika zur Behandlung von Bluthochdruck, Ödemen und Herzkrankheiten eingesetzt. Deshalb wird Tribulus auch in der traditionellen chinesischen Medizin seit Jahrhunderten erfolgreich angewandt.
Da man Tribulus Terrestris aber kaufen kann, haben sich bereits viele Sportler einem persönlichen Test mit diesem Präparat unterzogen. Manche berichten, dass sie durch die Anwendung von Tribulus schneller zu mehr Muskelmasse gekommen sind. Allerdings verwenden viele Sportler dieses Nahrungsergänzungsmittel in Kombination mit anderen Mitteln. Deshalb ist es schwer, nachzuprüfen, auf welche Wirkstoffe der Aufbau der zusätzlichen Muskelmasse zurückzuführen ist. Sicherlich hängt dies auch von der Intensität des Trainings und den persönlichen genetischen Voraussetzungen ab. Zudem sind viele Tribulus-Präparate, die im Internet angeboten werden mit zusätzlichen Wirkstoffen versetzt.

Die Präparate von Tribulus Terrestris im Test

Wer Tribulus Terrestris kaufen will, kann mittlerweile aus einer breiten Palette an Angeboten wählen. Im Internet findet man heute viele Tribulus terrestris Tests, welche verschiedene Produkte vergleichen. Dabei werden einzelne Vergleichskriterien für den Tribulus Terrestris Test herangezogen. Die Produkte unterscheiden sich je nach Hersteller in Art und Zusammensetzung. Die meisten Produkte werden in Form von Kapseln angeboten, die man mehrmals täglich zu sich nehmen muss. Die meisten Produkte versprechen entweder eine positive Auswirkung von Tribulus terrestris auf Potenz sowie auf den Aufbau von Muskelmasse. Die Vergleichstests sollen als Ratgeber für Personen dienen, welche Tribulus terrestris kaufen wollen. Zu den wichtigsten Testkriterien gehören beispielsweise:

  • Der Wirkstoffgehalt
    In erster Linie ist der Wirkstoffgehalt ein wichtiges Testkriterium. Die Inhaltsstoffe der Tribulus-Präparate können je nach Hersteller erhebliche Unterschiede aufweisen. Auch der Anteil der Saponine kann schwanken.
  • Die Tribulus Terrestris Dosierung
    Schon Paracelsus wusste, dass ein Zuviel eines Wirkstoffs schädlich sein kann. Deshalb steht beim Test eines Tribulus teresstris Extrakts auch die Dosierung im Mittelpunkt.
  • Die Tribulus terrestris Wirkung
    Auch die Tribulus terrestris Wirkung wird bei den einzelnen Erzeugnissen unterschiedlich angegeben.

Wer sich einen Überblick über die angebotenen Extrakte verschaffen will, sollte sich die Ergebnisse aus einem derartigen Produkttest ansehen oder nach Tribulus terrestris Erfahrungen suchen. Dies ist eine ratsame Methode, bevor man den Entschluss fasst, Tribulus terrestris zu kaufen.

Tribulus Terrestris Dosierung

Die Tribulus terrestris Wirkung ist stark von der Menge der Saponine abhängig. Diese Menge unterscheidet sich aber nach der Herkunft der Pflanze. Den höchsten Saponingehalt findet man in Pflanzen aus Bulgarien und der Türkei. Die Tribulus terrestris Dosierung hängt deshalb auch von der Art des angewendeten Präparats ab. Die meisten Präparate enthalten eine Tribulus terrestris Dosierung, die zwischen 750 mg und 1.500 mg liegt. Eine zu hohe Dosierung kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Bei einer längeren Kur mit Tribulus wird jedoch eine relativ hohe Tribulus terrestris Dosierung empfohlen. Die Tribulus terrestris Dosierung kann dabei bis zu 2.500 mg täglich liegen. Ob und ab welcher Dosierung ein Tribulus terrestris Extrakt gesundheitsschädlich oder gefährlich ist, hängt von individuellen Faktoren ab. Genaue Werte dafür werden nicht angegeben. Einige Hersteller weisen jedoch auf mögliche Nebenwirkungen des Präparats hin. Um eine optimale Tribulus terrestris Wirkung zu erzielen, wird auch die Einnahme von zusätzlichen Mitteln wie Eiweißen, Vitamin C und E, Zink sowie anderen pflanzlichen Produkten empfohlen.

Tribulus Terrestris Nebenwirkungen

Viele Tribulus-Produkte werden heute im Internet angeboten. Es gibt dabei Tribulus terrestris für Potenz und Tribulus terrestris für Bodybuilding. Doch die meisten dieser Angebote berücksichtigen keine Nebenwirkungen, die durch die Anwendung auftreten können. Viele Hersteller bezeichnen auch keine konkreten Nebenwirkungen. Medizinische Langzeitstudien für die Verwendung von Tribulus existieren bislang ebenfalls noch nicht. Sporadisch durchgeführte Tribulus terrestris Studien belegen allerdings, dass es durch die ständige Aufnahme des Präparats mit der Zeit zu einer Photosensibilisierung, also einer Lichtempfindlichkeit kommen kann. Auch Magen- und Darmprobleme wurden teilweise beobachtet. Bei empfohlener Dosierung sind diese Nebenwirkungen aber kaum zu erwarten. Wird das Tonikum jedoch in hohen Dosen angewandt, so kann es im Extremfall zu Nierenversagen oder zu Hyperbilirubinämie als Tribulus Terrestris Nebenwirkungen kommen. Bei der Hyperbilirubinämie kommt es in der Folge zur Gelbsucht. Magen- und Darmprobleme sowie Lichtempfindlichkeit und Gelbsucht können durchaus als Folge von allergischen Reaktionen gedeutet werden und gelten somit als Tribulus terrestris Nebenwirkungen.

Die Wirkung von Tribulus Terrestris auf die Prostata

Tribulus Terrestris Wirkung - Perfekt für starke Männer

Tribulus Terrestris kann die Prostata vergrößern. Diese Wirkung wurde bereits medizinisch nachgewiesen. Bereits in der chinesischen Medizin fand diese Wirkung Beachtung. In der traditionellen chinesischen Medizin werden Tribulus-Präparate als Mittel gegen Magenkrämpfe und Entzündungen der Mundschleimhaut eingesetzt. Die Wirkung von Tribulus Terrestris auf die Prostata ist wahrscheinlich auf die Stimulation des körpereigenen Hormons LH zurückzuführen, welches eine vermehrte Ausschüttung des männlichen Sexualhormons Testosteron zur Folge hat. Die Prostata selbst wird durch das Nahrungsergänzungsmittel vergrößert und der PSA-Wert sinkt. Der PSA-Wert wurde in den USA als Maß für Gewebeaktivität in der Prostata oder Vorsteherdrüse entwickelt. PSA ist ein Eiweiß, das ausschließlich in den Zellen der Prostata gebildet wird. Ein zu hoher Wert kann auf die Entstehung von Prostatakrebs hinweisen. Durch die Einnahme von Tribulus Terrestris Extrakt kann der PSA-Wert deutlich sinken. Allerdings ist dies kein Mittel für den Ersatz einer Vorsorgeuntersuchung. Durch eine Vergrößerung der Prostata, solange sie nicht pathologischer Natur ist, kann der Harnfluss verbessert werden. Und diese Wirkung schreibt man auch Tribulus terrestris für Prostata zu.

Die Wirkung von Tribulus terrestris auf Frauen

Die Wirkung von Tribulus Terrestris auf Frauen ist vor allem auf die Ovarialstimulation zurückzuführen. Deshalb wird Tribulus Terrestris bei Frauen in den Wechseljahren häufig angewendet. Vor allem für Therapien in der Menopause werden vielfach pflanzliche Produkte bevorzugt. Durch die Anwendung von Tribulus Terrestris von Frauen können Symptome wie Hitzewallungen und Blutdruckprobleme zumindest teilweise gelindert werden. Dabei wird jedoch nicht nur diese Pflanze verwendet, sondern es finden sich in den meisten Therapievorschlägen auch andere Extrakte aus ähnlich wirkenden Pflanzen. Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel haben in der Regel auch weniger Nebenwirkungen als chemische Produkte. Aufgrund des hohen Gehalts an Steroidsaponinen wirkt sich Tribulus günstig auf den Hormonhaushalt von Frauen aus. Dieser Umstand konnte bereits in klinischen Studien beobachtet werden. Gerade in der Menopause wird der Hormonspiegel bei der Frau aus dem Gleichgewicht gebracht. Viele Frauen haben positive Tribulus Terrestris Erfahrungen in den Wechseljahren gemacht. Für die Menopause werden deshalb auch viele pflanzlichen Produkte angeboten und es gibt dafür auch Tribulus Terrestris für Frauen zu kaufen. Für die Wirkungsweise in den Wechseljahren gibt es eine Reihe von Tribulus terrestris Studien, die tatsächlich einen medizinischen Nutzen bestätigen.

Tribulus terrestris Extrakt

Tribulus terrestris Extrakte werden heute oft im Internet angeboten. Dabei handelt es sich meistens um Kapseln oder um ein Tonikum. Meist liegt der Tribulus terrestris Extrakt in Form von Filmkapseln vor, die sich im Magen auflösen und die Wirkstoffe freisetzen. Die Dosis ist dabei vorgegeben, da jede Kapsel nur eine bestimmte Menge an Tribulus beinhaltet. Angepriesen werden diese Kapseln sowohl als potenzsteigernde Mittel als auch als legale Dopingmittel für Kraftsportler. Gewisse Saponine, die in Tribulus Terrestris für Bodybuilding enthalten sind, können aber durchaus als Dopingmittel erkannt werden. Deshalb sollten Sportler vorsichtig bei der Auswahl dieser Produkte sein. In vielen Kapseln sind die pflanzlichen Wirkstoffe in hoher Dosierung enthalten. Im Gegensatz zu Medikamenten gilt Tribulus als Nahrungsergänzungsmittel und muss daher auch nicht entsprechend ausgewiesen werden. Man kann Tribulus terrestris kaufen, ohne dafür eine Rezept zu benötigen. Sportler, die Tribulus Terrestris kaufen, sollten daher genau die Angaben auf der Packung lesen. Manche Hersteller verwenden mehr Inhaltsstoffe und andere Erzeuger weniger reine Wirkstoffe.

Tribulus terrestris Studie

Wie bereits angesprochen, liegen zahlreiche Tribulus terrestris Studien vor. Deren Ergebnisse sind jedoch teilweise widersprüchlich. Vor allem die Verwendung als muskelaufbauendes Mittel wird bei Tribulus Terrestris Studien nicht eindeutig belegt. Bestenfalls wird dem Präparat eine unterstützende Wirkung in bestimmten Bereichen nachgesagt. Viele Tribulus terrestris Erfahrungen zufolge kann die Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels positive Effekte auf den Körper zeitigen. Die Tribulus terrestris Wirkung wird nicht in allen Studien bestätigt. Viele Tribulus terrestris Erfahrungen stützen sich auf Tierversuche. Ob und inwieweit diese Ergebnisse auch auf den Menschen übertragen werden können, bleibt noch dahingestellt. Vor allem die Wirkung von Tribulus Terrestris auf Potenz und Muskelaufbau sind noch relativ wenig wissenschaftlich belegt.
Nachweislich gibt es Belege für die Wirkung von Tribulus terrestris auf Prostata, auf den Blutzuckerspiegel und als Diuretikum.

Studie über menopausale Beschwerden und deren Linderung

Tribulus wird jedoch häufig in Langzeittherapien für die Wechseljahre bei Frauen eingesetzt. In der Menopause leiden viele Frauen unter Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Depressionen und sexuelle Dysfunktionen. In der Therapie werden vorwiegend pflanzliche Mittel eingesetzt, um diese Beschwerden zu lindern. Im Gegensatz zu Hormonersatztherapien gelten Therapien mit pflanzlichen Wirkstoffen als relativ unbedenklich. Viele Pflanzen besitzen sogenannte Phytoöstrogene. Das sind Stoffe, welche den weiblichen Hormonen sehr ähnlich sind. Aufgrund des hohen Gehalts an Steroidsaponinen wird hier der Erd-Burzeldorn vermehrt angewandt. In Indien hat man dazu eine Studie durchgeführt. In dieser Studie wurden insgesamt 60 Frauen in der Menopause untersucht. Ein Teil der wurde einer Placebogruppe zugewiesen und der andere Teil erhielt Präparate aus Tribulus. Die Studie wurde über einen Zeitraum von acht Wochen durchgeführt und alle Probanden wurden regelmäßig untersucht und berichteten über ihre Beschwerden in der Menopause. Auch Tribulus terrestris Nebenwirkungen wurden dabei beachtet.
Nach Abschluss der Studie wurde festgestellt, dass sich durch die regelmäßige Einnahme von Tribulus Menopausale Beschwerden wesentlich gebessert hatten. Rund zwei Drittel der Frauen berichteten, dass sie sich dadurch spürbar wohler fühlten. Insgesamt hatten sich durch Tribulus vor allem psychische sowie somatische Beschwerden deutlich verringert. Auch Tribulus terrestris Nebenwirkungen waren nicht zu bemerken.

Fazit

Tribulus ist ein rein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, dessen Wirkung jedoch nach wie vor umstritten ist. Insgesamt kann man jedoch feststellen, dass Tribulus terrestris auf Potenz und Libido einen positiven Einfluss hat. Die Wirkung von Tribulus terrestris auf Prostata beschränkt sich lediglich auf eine Vergrößerung sowie auf die Reduktion der PSA-Werte des Organs. Umstritten ist hingegen, ob Tribulus eine positive Auswirkung auf den Aufbau von Muskelmasse hat. Im Sport verwenden die meisten Athleten dieses Tonikum lediglich als Nahrungsergänzungsmittel sowie als Ergänzung zur Einnahme von anderen Präparaten.
Zudem unterscheiden sich die Extrakte in der Intensität der Inhaltsstoffe. Der Gehalt an Steroidsaponinen ist wesentlich von der Herkunft der verwendeten Pflanzen abhängig. So enthalten Erdsternchen aus der Türkei oder Bulgarien mehr Steroidsaponine als Pflanzen aus anderen Herkunftsländern.
Wer den Extrakt dazu einsetzt, um den Fettabbau zu beschleunigen oder Menopausale Beschwerden zu lindern, wird wesentlich mehr Erfolg haben als Männer, welche dieses Mittel für den Muskelaufbau benutzen. Wer Tribulus nur über einen begrenzten Zeitraum einnimmt, hat auch kaum mit nennenswerten Nebenwirkungen zu rechnen. Wer in der Anwendung des Präparats ganz sichergehen will, sollte das Nahrungsergänzungsmittel nach dem Vorbild der traditionellen chinesischen Medizin anwenden. Sichergestellt ist zudem die Wirkung der Pflanze als Diuretikum. Tribulus erwies sich als Mittel zur Entwässerung des menschlichen Körpers als besonders wirkungsvoll. Auch in der Medizin wird Tribulus aus diesem Grund häufig angewandt. Personen, die Tribulus terrestris kaufen und über einen längeren Zeitraum einnehmen, sollten sicherheitshalber einen Arzt zurate ziehen. Als Ergänzung zu einer Therapie mit Tribulus empfiehlt sich auch die zusätzliche Einnahme ähnlicher pflanzlicher Nahrungsergänzungsmittel. Nebenwirkungen treten bei den meisten pflanzlichen Produkten nur dann auf, wenn sie in relativ hohen Dosen über einen längeren Zeitraum verwendet werden. Tribulus besitzt zwar einige Alkaloide, die durchaus als giftig eingestuft werden können, doch sie kommen in nur sehr geringer Menge in der Pflanze vor. Gefährliche Nebenwirkungen sind nur zu befürchten, wenn hohe Dosierungen eingenommen werden.

Leave a Reply